Nikolaus und Sonnenbrand

Freitag letzte Woche gings auf den großen Ausflug der Fundación.  
Mit dem Bus sind wir 2h zu einer großen Wiese gefahren und haben da dann eigentlich den ganzen Tag in der Sonne gesessen und waren ab und zu im angekündigten "Schwimmbad", was aber eigentlich aus drei ziemlich kleinen Becken bestand. 
War dann ein heißer, aber gemütlicher Tag und mit meinen Tias hatte ich auch mal ein bisschen mehr außerhalb der Arbeit zu tun :) 
Bisschen blöd wars dann, als eine Schwester von einer Tia angerufen hat, um uns Bescheid zu sagen, dass anscheinend jemand in unserem Garten stand und auch als die Nachbarn ihn verscheucht haben, später wieder kamen... Zum Glück haben unsere Nachbarn so gut auf unser Haus aufgepasst und nix ist passiert. Trotzdem ist es irgendwie ein blödes Gefühl zu wissen, dass es hätte passieren können und dann Kamera, Laptop und andere wertvolle Sachen weg gewesen wären. 

Trotzdem sind wir dann am nächsten Tag zur Isla Negra gefahren.
Nachdem ich die Zeit bisschen falsch eingeschätzt hab und schnell packen musst, hab ich dann im Bus gemerkt, dass ich nur kurze Klamotten, außer eine r langen Joggingshose, und keine Jacke dabei hatte.
War super, vorallem als wir aus dem Bus gestiegen sind und es kalt war und genieselt hat, aber zum Glück konnte ich mir von den anderen Pullis leihen und bin dann halt ziemlich gammlig rum spaziert. 
Unser Hostel hat sich dann als ziemlich esoterisch herausgestellt und so gabs dann beim Frühstück eine Vorhersage unsrer Mission auf der Erde. 
Sonst gabs im Ort nicht viel, deswegen haben wir eigentlich nur das Pablo Neruda Museum angeschaut und saßen sonst auf Steinen am Strand. Abends gimgs noch Essen und mit Lagerfeuer und Wein an den Strand :)
Dienstag war dann gleich wieder Feiertag, aber leider ohne den Montag als Brückentag, aber ein freier Tag ist ja immer gut, vorallem mit Plätzchen backen bei 26 Grad und selbstgemachten Glühwein :)
Sonst ging die Wpche unspektakulär, aber schön vorbei und morgen zieht Jose (Josef) zu Maria in die Weihnachtskrippe. 
Das wird dann morgens mit den Kindern gemcht und nachmittags gibts für die Tias eine kleine Andacht zu der wir dann morgen einfach die EDEKA Werbung #heimkommen anschauen.  Irgendwie lustig, dass sich der Werbeclip bis hierher verbreitet hat.
Und jetzt noch zur Kinderstunde, die wir seit letzter Woche machen.. Zwar ist noch alles ziemlich unorganisiert, aber die Kinder sind total offen auf uns zugekommen und auch total nett :) Fußball scheint Lieblingsspiel zu sein, also sollte ich das vielleicht auch noch ein bisschen lernen.





Vorhin stand dann ein Welpe in unserem Garten, aber der war dann schon wieder weg, als wir von der Kinderstunde kamen...
Bis nächste Woche :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0